Die Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist abgeschlossen
Das Muslimische Quartett kommt nach Berlin. Mit Prof. Dr. Schirin Amir-Moazami werden wir über das Thema "Der inspizierte Muslim - Zur Politisierung der Islamforschung in Europa" sprechen. Begrüßung und Einführung durch Prof. Dr. Naika Foroutan.

Das muslimische Quartett

In diesem Format unterhalten sich drei wiederkehrende muslimische Gastgeber aus dem Beirat der Alhambra Gesellschaft mit einem regelmäßig wechselnden Gast über ihre Ansichten zum Islam in Deutschland und Europa. Ein solches Format soll die medialen Rollenbilder etablierter Talkrunden aufbrechen – Muslime und ihr Glaube sind nicht länger “Fremde”, sondern in Deutschland beheimatet. Die muslimischen Gastgeber sprechen ausdrücklich aus der Position von deutschen Muslimen. Deutschland ist ihre Heimat – die sie sich mit ihrem Glauben erschließen.

Diesmal greift das Quartett das Thema "Der inspizierte Muslim - Zur Politisierung der Islamforschung in Europa" mit Prof. Dr. Schirin Amir-Moazami auf. 

Nach einer Begrüßung von Prof. Dr. Naika Foroutan diskutieren Engin Karahan (Beiratsmitglied), Murat Kayman (Gründungsmitglied) und Eren Güvercin vom Vorstand der Alhambra Gesellschaft mit unserem Gast Frau Prof. Amir-Moazami über die verschiedenen Facetten der Politisierung der Islamforschung und die Auswirkungen auf gesellschaftliche Debatten.

Schnell anmelden, solange es noch Plätze gibt!

Wann
15. Oktober 2018, 19:00   bis   22:00
Standort
Unter den Linden 6
Humboldt-Universität zu Berlin
Senatssaal (Hauptgebäude)
Berlin, BE 10099
Deutschland
Kontakt
Telefon: 022184659977
E-Mail:

Erzählen Sie anderen davon!

Bitte helfen Sie uns und empfehlen Sie unsere Seite Ihren Freundinnen, Kolleginnen und Anhängern!: Das Muslimische Quartett - Der inspizierte Muslim


Sie können auch den folgenden Link in eine E-Mail oder auf Ihrer Website aufnehmen.
https://alhambra-gesellschaft.de/civicrm/?page=CiviCRM&q=civicrm/event/info&id=2&reset=1