Vorsitzender

Ali Baş studierte Englisch, Sozialwissenschaften und Erziehungswissenschaft auf Lehramt an der WWU Münster. Nach seinem Referendariat arbeitete er einige Jahre als Lehrer/Studienrat. Er ist Mitgründer und Sprecher der LAG Grüne Muslime NRW. Von 2013 bis 2017 war er Mitglied des Landtags NRW für Bündis90/Die Grünen und Sprecher für Interreligiösen Dialog, Lehrerbildung und berufliche Bildung. Er ist Mitglied des Kuratoriums von RAMSA e.V. (Rat muslimischer Studierender und Akademiker) und Autor verschiedener Publikationen aus den Bereichen Bildung, Integration und Religionspolitik.

 

 

 

 

 

Stellvertretende Vorsitzende

Dr. Nimet Şeker studierte Islamwissenschaft, Germanistik und Ethnologie an der Universität zu Köln. Danach war sie mehrere Jahre publizistisch tätig, unter anderem als Redakteurin für das Islamportal Qantara.de. Sie promovierte im Rahmen des Graduiertenkollegs Islamische Theologie und schloss ihre Promotion im Februar 2017 ab. Derzeit ist sie Post-Doc am Institut für Studien der Kultur und Religion des Islam an der Goethe Universität Frankfurt am Main.

 

 

 

 

 

Stellvertretender Vorsitzender

Dr. Aydın Süer studierte Soziologie/Sozialwissenschaften an der Universität Trier und der Humboldt-Universität zu Berlin. Abschluss der Promotion an der Berlin Graduate School of Social Sciences (BGSS). Arbeitsgebiete: Historische Soziologie, Kultur- und Religionssoziologie sowie Islam und muslimisches Leben in Deutschland und Europa. Derzeit akademischer Mitarbeiter im Fach Islamische Theologie an der Pädagogischen Hochschule Weingarten.

 

 

 

 

 

Vorstandsmitglied

Hasret Karacuban M.A. hat Soziologie, Politische Wissenschaft und Erziehungswissenschaft an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn studiert und mit ihrer Magisterarbeit “Fremdenbilder zwischen Xenophobie und Exotismus. Zur Konstruktion des ‚Fremden’ in der TV-Wirklichkeit.” abgeschlossen. Sie ist Sprecherin der BAG Migration und Flucht von Bündnis 90/Die Grünen, Sprecherin der LAG Grüne Muslim*innen NRW und als wissenschaftliche Mitarbeiterin von Verena Schäffer MdL beschäftigt. Ihre thematischen Schwerpunkte liegen in den Bereichen Religionspolitik, Migrationspolitik, Frauenpolitik und Politik gegen Rechtsextremismus.

 

 

 

 

Vorstandsmitglied

Eren Güvercin studierte Rechtswissenschaften in Bonn und arbeitet als freier Journalist und Autor für verschiedene Medien, u.a. die Frankfurter Allgemeine Zeitung, Deutschlandradio, WDR, taz, der freitag und die Islamische Zeitung. 2012 erschien im Herder Verlag sein Buch “Neo-Moslems. Porträt einer deutschen Generation”. Er ist Mitglied im Beirat des “Forum für offene Religionspolitik e.V.”.